Author Archives: Ernesto Ruge

OParl als Angebot der RIS-Hersteller & OParl 1.1

27 Feb 17
Ernesto Ruge
No Comments

Die Hersteller der Ratsinformationssysteme (RIS) waren bei unseren Workshops zur Entwicklung von OParl von Anfang an dabei und haben mit ihrer Erfahrung wichtige Ergänzungen hinzugefügt. Ein großflächiges Unterstützung war eines der Hauptziele, und so freut es uns sehr, dass drei RIS-Hersteller OParl als Modul aktiv entwicklen oder sogar schon fertig gestellt haben:

  • cc-eGov AllRis: OParl fertiggestellt, Auslieferung voraussichtlich mit AllRis Version 3.9.2
  • Somacos SessionNet: OParl fertiggestellt, Veröffentlichung in Kürze
  • Sternberg SD.NET: OParl in Entwicklung, Fertigstellung Quartal 2/2017

Weitere zwei RIS-Hersteller hat nach eigenen Angaben noch nicht mit der Implementierung begonnen, aber grundlegend Interesse:

  • more!software more!rubin
  • Provox PV-RAT.NET

Wir freuen uns sehr, dass OParl so gut bei den Herstellern angenommen wird und freuen uns auf die ersten Städte, welche dann OParl auch aktivieren: Melden Sie sich bei uns!

OParl 1.1 kurz vor Veröffentlichung

OParl wird aktiv betreut: in den vergangenen Monaten gab es kleinere Updates, welche einige Texte präzisiert und offensichtliche Schreibfehler korrigiert haben. OParl liegt daher zur Zeit in Version 1.0.5 vor.

In Kürze wird das Bugfix-Release OParl 1.1 veröffentlicht werden. Es ist kompatibel zu OParl 1.0 und liefert einige kleinere Ergänzungen.

Bei den Veröffentlichungen halten wir uns an das Semantic Versioning, d.h., Updates in der letzten Ziffer sind reine Fehlerbehebungen, Updates in der mittleren Stelle („Minor Updates“) sind Funktions-Ergänzungen, die im Rahmen der Hauptversion sinnvoll sind. Große strukturelle und damit inkompatible Änderungen finden in der ersten Ziffer statt („Major Updates“). So können Sie immer einschätzen, was für ein Grad der Änderung stattfindet. In absehbarer Zeit wird es aber keine Major Updates geben, da wir OParl 2.0 auf Basis der via 1.x abgegriffenen Daten entwickeln wollen, wofür 1.x erst eine gewisse Verbreitung finden muss.

Veröffentlichung von OParl 1.0

11 Jul 16
Ernesto Ruge
2 comments

Berlin, 11.07.2016. Nach drei Jahren intensiver Entwicklungszeit wurde die OpenData-Schnittstelle für Ratsinformationssysteme OParl in der Version 1.0 fertiggestellt. Mit OParl v1.0 kann die öffentliche Dokumentation kommunaler Politik von Anwendungsentwicklern abgerufen und zu spannenden, hilfreichen Anwendungen verarbeitet werden. Ziel ist, mit den Daten mehr kommunale Transparenz und Mitbestimmung zu ermöglichen.

„Nach drei Jahren Entwicklungszeit mit unzähligen Tests haben wir ein in der breiten Praxis nutzbares Ergebnis erreicht. Wir freuen uns sehr, dass die ehrenamtlich arbeitenden Entwickler nun die Version 1.0 unter dem Dach der Open Knowledge Foundation veröffentlichen!“, freut sich Kristina Klein, Geschäftsführerin der Open Knowledge Foundation. Die Spezifikation kann ab sofort auf oparl.org abgerufen werden.

Die Schnittstelle wurde maßgeblich von Aktivisten in den OK Labs, den regionalen Gruppen der Open Knowledge Foundation, entwickelt. Zahlreiche andere Organisationen wie die Hersteller der Ratsinformationssysteme, eine Reihe von Städten und verschiedene Nichtregierungsorganisationen haben ebenfalls Informationen und Code beigesteuert.

Schon jetzt gibt es Praxisbeispiele für die Schnittstelle. Die beiden kommunalen Transparenz-Projekte Politik bei Uns und München Transparent bieten schon heute OParl an und dienten als Datengrundlage für die Entwicklung der Schnittstelle. Außerdem geben sie einen kleinen Eindruck, was mit OParl-Schnittstellen in Zukunft möglich sein wird.

Nun hoffen die Entwickler, dass möglichst viele Hersteller und Kommunen die Schnittstelle einführen. In den nächsten Wochen wird eine zentrale OParl-Datenbank eingerichtet, deren API dann unter api.oparl.org erreichbar sein wird. Das alternative, bürgerfreundliche Ratsinformationssystem Politik bei Uns wird in diesem Zuge auch mit der neuen Datenbasis wachsen.

„Wir finden es fantastisch, dass es mit OParl einen ersten Open Data-Standard in Deutschland gibt. Das ist ein wichtiges Signal nicht nur für die Hersteller der Ratsinformationssysteme, sondern alle Anbieter von Fachanwendungen für die öffentliche Verwaltung.“, kommentiert Claus Arndt, Leiter der Stabsstelle Zentrales Government der Stadt Moers, die Veröffentlichung.

Für das Entwickler-Team stellt sich nun die Frage, wie die Weiterentwicklung und der Betrieb des OParl-Ökosystems und anderer OpenData-Standardisierungsprojekte finanzierbar bleibt. Die Offenheit der geschaffenen Spezifikation kann nur gewährleistet werden, wenn die Entwicklung weiterhin unabhängig stattfinden kann. Eckpunkte dazu sind in der Governancerichtlinie des Projektes festgehalten.

Das OParl-Entwicklerteam, momentan bestehend aus Stefan Graupner, Ernesto Ruge und Konstantin Schütze, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und hofft, mit der Fertigstellung der OParl-Spezifikation einen Beitrag zu mehr Transparenz in Politik und Verwaltung geleistet zu haben.

Website: https://oparl.org/
Presse-Ansprechpartner: Ernesto Ruge | OKF Deutschland | 0173 166 21 74 | ernesto.ruge@okfn.de

Letzte Schritte vor der Veröffentlichung

18 Feb 16
Ernesto Ruge
No Comments

Nach viel Arbeit ist OParl nun nahe der Fertigstellung. In den letzten Wochen wurden die Texte noch einmal komplett überarbeitet, um die Lesbarkeit und Verständlichkeit zu erhöhen und so eine Realisierung zu vereinfachen. Hierzu eine Reihe an Fragen und Informationen:

1) Anbei finden Sie das Spezifikationsdokument, welches (abseits der noch zu korrigierenden Rechtschreibfehler) aus unserer Sicht so veröffentlich werden kann. Die Onine-Ansicht finden Sie hier: https://oparl.org/spezifikation/online-ansicht/ . Wenn Sie noch kritische Änderungswünsche haben, so teilen Sie diese bitte bis zum 28.02.2016 mit. Herzlichen Dank!

2) Wir haben wie bei Spezifikationsdokumenten üblich eine reine Personenliste als Autorenliste in das Dokument aufgenommen: https://oparl.org/spezifikation/online-ansicht/#oparl-autoren . Wer sich nicht in dieser Personliste wiederfindet und aufgenommen werden möchte, möge sich bitte ebenfalls bis zum 28.02. bei uns melden.

3) Wir bereiten zum Release auf der neu entwickelten Seite oparl.org eine Liste der unterstützenden Unternehmen und NGOs vor. Wer also offiziell OParl unterstützen möchte, schicke bitte sein Logo an uns. Danke!

4) Es bildet sich zur Zeit eine siebenköpfige OParl-Leitungsgruppe aus verschiedenen Akteuren aus dem Themenfeld, welche die Weiterentwicklung in Zukunft steuern wird. Hierzu mehr in der nächsten Woche. Diese Gruppe wird dann auch OParl 1.0 offiziell veröffentlichen.

 

Relaunch von oparl.org

04 Jan 16
Ernesto Ruge
No Comments

Im Zuge der Veröffentlichung von OParl 1.0 erscheint die Projekt-Seite oparl.org nun im neuen Gewand. Mit dabei sind zahlreiche Informationen zu der Spezifikation.