Werdegang

17. und 18. November 2012

Vorüberlegungen für einen offenen Standards für parlamentarische Informationssysteme beginnen auf der Veranstaltung „Stadt Land Code“ der Open Knowledge Foundation (OKF) Deutschland. Marianne Wulff (VITAKO) und Marian Steinbach tauschen sich über Möglichkeiten aus, dies gemeinsam voran zu treiben.

6. Dezember 2012

Im Rahmen einer Anhörung des Landtags von Nordrhein-Westfalen zum Thema Open Government und Open Data sind sowohl Jens Klessmann (Fraunhofer FOKUS) als auch Marian Steinbach als Sachverständige eingeladen. Am Rande der Veranstaltung beschließen sie, die Bemühungen um eine Standardisierung offener Ratsinformationen gemeinsam mit Unterstützung von VITAKO voranzutreiben. Im selben Monat beginnen Marianne Wulff, Jens Klessmann und Marian Steinbach mit der Planung eines initialen Workshops mit Vertreterinnen und Vertretern von Kommunen, kommunalen IT-Dienstleistern, RIS-Anbietern und Zivilgesellschaft. Das Ziel ist Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Standard zu ermitteln. Die Arbeit an einem Entwurf für die vorliegende Spezifikation beginnt. Der Entwurf wird von Beginn an öffentlich auf GitHub.com bereitgestellt.

17. April 2013

Insgesamt 30 Teilnehmer versammeln sich zum ersten Workshop in Köln, um sich über Ziele und Chancen einer Standardisierung für offene Ratsinformationen auszutauschen. Als Ergebnis wird ein großes Interesse an der weiteren Zusammenarbeit auf Basis des vorliegenden Standardentwurfs festgestellt. Als Termin für die Fertigstellung der ersten Version der Spezifikation wird der 30. Juni 2013 festgelegt. Die Initiatoren präsentieren den Anwesenden hier erstmals den Namen OParl, der künftig als Name für die Bemühungen der Gruppe stehen soll.

22. Januar 2014

Die Initiatoren veranstalten einem eintägigen OParl-Workshop in Bielefeld.

26. Januar 2014

In Düsseldorf findet ein weiterer technischer Workshop zur Arbeit an der Spezifikation statt.

April bis Juni 2014

Verfeinerung des in diesem Zeitraum auf JSON-LD basierenden Vokabular-Teils durch Andreas Kuckartz, finanziert durch das FP7-Projekt Fusepool aus Mitteln der Europäischen Union.

Juni 2014

Aufgrund von Feedback aus der Review-Phase wird die Spezifikation deutlich überarbeitet. Entscheidung zum Rückbau von JSON-LD. Ausstieg von Andreas Kuckartz aus dem Projekt.

Januar bis Februar 2015

Feeedback-Phase

März 2015

OParl steht nun unter Leitung der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V und Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.

Juli 2015 bis Februar 2016

Kontinuierliche Verbesserung der Spezifikation.