Author Archives: %s

Jahresrückblick 2016

30 Dez 16
Stefan Graupner
No Comments

Das Jahr 2016 war ein gutes OParl-Jahr. Während der ersten Hälfte des Jahres haben wir mit erneuerter Motivation an der Beseitigung letzter Mängel und Inkonsistenen gearbeitet und konnten die Spezifikation nach nunmehr drei Jahren Arbeit der vielen Helfer im Sommer endlich in der Version 1.0 veröffentlichen.

Seitdem ist viel Zeit in die Programmierung von ersten OParl-Schnittstellen und den Aufbau einer Entwickler-Plattform geflossen. Dazu kam die Geburt von liboparl, eine universell einsetzbare Clientlibrary für OParl-Endpunkte.

München Transparent und Politik bei uns waren die – naturgemäß – die ersten Projekte mit Echtdaten, die diese über eine OParl-Schnittstelle zur Verfügung stellten. Nach relativ kurzer Zeit folgte dann das kleineAnfragen Projekt, welches eindrucksvoll zeigte, dass OParl zwar mit einem kommunalen Fokus entwickelt wurde, sich jedoch auch problemlos auf Landesebene einsetzen lässt. Wir erwarten, dass OParl auch in weiteren Gebieten einsetzbar sein wird.

Neben inhaltlich verwandten Anwendungsgebieten wäre auch das internationale Umfeld ein Einsatzfeld. Neben Anfragen aus dem deutschsprachigen Ausland erreichten uns auch Interesse aus anderen Ländern. In Zukunft werden wir daher einige Informationen auf englisch übersetzen, um dieses Interesse zu bedienen. Deutsch- und Englischsprachige Redakteure sind bei uns herzlich willkommen.

Auf dem 33C3 gab es neben der Weiterentwicklung an verschiedenen Fronten auch eine spontane Session, in der sich nach einer kurzen Vorstellung des Projektes eine produktive Diskussion entwickelte. Neben positiven Impulsen aus verschiedenen Kommunen wurden auch andere in die Zukunft von OParl weisende Themen angeschnitten. Darunter waren die bereits für die Weiterentwicklung geplanten Themenpunkte einer sowohl syntaktischen als auch semantischen Validierung der OParl-Endpunkte, die Definition einer Suchfunktion mit OParl und auch das sich stellende Problem der Begriffsnormalisierung. Diesen und weiteren Fragestellungen werden wir uns ab 2017 widmen und sie in einer – hoffentlich nicht erst 2020 erscheinenden – OParl Version 2.0 verabschieden.

In jedem Falle wird es aber Anfang des Jahres eine Version 1.1 der Spezifikation geben, da sich im Zuge der Veröffentlichung und darauf folgenden Implementierungen eben doch die ein oder andere Ungereimtheit ergeben hat. Da diese Version keine neuen Features einführen wird sondern nur kleinere Probleme in der vorhandenen Infrastruktur aufklärt gilt hier bereits jetzt Entwarnung für alle OParl-Implementierer: Es wird kein großer Anpassungsaufwand von Nöten sein.

In diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Start ins Jahr 2017,
euer OParl-Team